DSA 2: Die Finsterkoppbinge - 4. Ebene


Originalgrafik unterliegt dem Copyright © attic Entertainment Software GmbH




Legende

01) Treppe zur dritten Ebene

02) Die Figuren am Brunnen erwachen zum Leben, wenn Sie sie untersuchen. Die Wasserspeiher entpuppen sich als 4 Gargoyles, die Ihnen auch viel AP verschaffen. Der Brunnen selbst ist nicht interessant

03) In die Lavagrube können Sie einen Helden mit dem Asthenilring am Finger abseilen. Zu finden gibt es aber nichts. Alternativ können Sie hier auch den Beutel Feuerpulver hineinwerfen. Die Wirkung ist etwas heftig, aber nicht schlimm

04) Der Schacht führt zur dritten und sechsten Ebene

05) Die Tür öffnet sich automatisch, wenn Sie den Kupferschlüssel aus Ebene 3, Punkt 6 dabeihaben. Sie können aber auch einen Dietrich verwenden. In diesem Raum erwartet Sie ein Kampf mit 4 untoten Zwergen und 1 Zombie. Kampfbeute ist u.a. ein Steinmedaillon, das für Sie wichtig ist

06) Das rote Moos sind Feuerschwämme. Rutscht ein Held auf dem Boden aus und stützt sich gegen die Wand ab, brennen die Hände wie Feuer

07) Das blaue Moos sind Efferdschwämme. Sie kühlen die Hände

08) Am Wasserrad drehen Sie erst, wenn Sie sich den magischen Wasserschlauch aus der fünften Ebene gesichert haben. Danach laufen Sie hierhin zurück und lassen mit dem Rad das Wasser ab

09) In diesem Loch finden Sie einen Heiltrank

10) Hier geht es zur fünften Ebene

Wechsle zur Seite       >>  

Verwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH.
Copyright © 2007 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte.
Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an webmaster[at]crystals-dsa-foren[punkt]de.

This site is powered by e107, which is released under the terms of the GNU GPL License.