Allgemeine Informationen in Sternenschweif

Antworten auf bestimmte Themen

Vorurteile und Allgemeinplätze

ThemaInformation
Elfen (falsch)
  • "Spitzohren! Die können meinetwegen da hingehen, wo sie hergekommen sind!"
  • "Elfen, Elfen! Immer höre ich nur Elfen!"
  • "Von den Bäumen sind die Elfen heruntergestiegen, und dort gehören sie auch wieder hin - am besten baumelnd!"
  • "Das hinterhältige Elfenpack kann mir gestohlen bleiben!"
  • "Auf das Wort eines Elfen kann man nicht zählen, Elfen geben leichtfertig Versprechungen, die sie nicht einhalten."
  • "Die Elfen arbeiten mit den Orks Hand in Hand, die Orks sollen die Drecksarbeit machen, damit die Elfen hernach die Herrschaft über die anderen antreten können!"
  • "In Wehrheim hat man Elfen schon mit den Ohren an Scheunentore genagelt."
  • "Elfen haben eine recht merkwürdige Einstellung zum Eigentum, sowohl zu ihrem eigenen, als auch zu dem anderer Leute."
Zwerge (falsch)
  • "Für Gold und Diamanten würden Zwerge sogar ihren besten Freund verraten."
  • "Die Zwerge graben und graben was das Zeug hält. Eines Tages bricht uns noch der Boden unter den Füßen zusammen!"
  • "Was interessieren mich die Zwerge, denen sind die anderen Völker doch auch egal."
  • "Wer ein Loch gräbt, muß sich nicht wundern, wenn ihm plötzlich ein Zwerg von der anderen Seite entgegenkommt."
  • "Lichtscheues Gesindel. Die stecken in ihren Höhlen, und keiner weiß, was sie da eigentlich treiben."
  • "Hinterhältiges Volk, die machen doch mit den Orks gemeinsame Sache."
  • "Zwerge?! Elendige Verräter! Wie sind die Orks denn in Tjolmar über den Svellt gelangt, doch nur mit Hilfe des Zwergenpacks."
  • "Eigentlich sind Zwerge ja ganz nett, wenn sie nur nicht so stinken würden!"
Orks (falsch)
  • "Orks haben keine Kultur und kein Staatswesen, sie greifen für gewöhnlich nur in kleinen Gruppen an, die sich zufällig zusammenfinden. Finstere Mächte halten beim Feldzug der Orks die Fäden in der Hand."
  • "Götter sind den Orks fremd, die Orkenbrut ist vielmehr eine Strafe der Götter."
  • "Die Schwarzpelze werden die Belagerung Lowangens aufgeben müssen, denn der Widerstand der Stadt ist ungebrochen."
  • "Im Norden kann man sich vor den Orks nirgendwo mehr sicher fühlen, überall lauern sie und greifen ohne Rücksicht auf Verluste an!"
  • "Wo es Schwarzpelze gibt, da hat es zumeist auch Oger."
  • "Neulich habe ich noch einen getroffen - genau zwischen die Schulterblätter."
  • "Vor Magie haben die Orks eine abergläubische Ehrfurcht, aber man hört immer öfter von Schwarzpelzen, die mutig genug sind, um magische Amulette zu tragen."
  • "Mit Orks kann man nicht verhandeln, wenn sie überlegen sind, sollte man klein beigeben und das beste hoffen, ansonsten sollte man mit dem hinterlistigen Gesindel nicht lange fackeln."

bei mehreren Leuten erhältliche Informationen

ThemaInformation
Handel
  • "Der Handel hat mächtig gelitten, seit die Orken in der Gegend sind. Ich etwas dagegen unternehmen? Phex bewahre!"
  • "Diese Zeit ist zwar schwer, aber dafür ist der Handel jetzt wahrhaft Phexgefällig."
  • "Während ich hier um meine Existenz kämpfe, läuft der Handel in Thorwal hervorragend."
  • "So schlimm ist es gar nicht, wie alle immer tun. Wenn man dem Fuchs opfert, kann man immer noch seinen Schnitt machen."
Kräuter
  • "Das Wichtigste ist, auf die Haltbarkeit zu achten, sonst schaden sie mehr, als sie nutzen."
  • "Die Haltbarkeit eines Krautes hängt sehr vom Klima ab; darauf sollte man achten."
  • "Wenn Ihr krank seid, nehmt erst einmal ordentlich Belmart. Das hilft meistens schon."
  • "Für Wunden nehmt am besten Wirselkraut, dann heilt es wie von selbst. Einbeere ist auch sehr zu empfehlen."
  • "Alraune verkauft man am besten an die Alchimisten; für etwas anderes ist sie kaum zu nutzen."
  • "Wenn Ihr zu Kräften kommen wollt, macht Euch einen Tee aus Gulmond."
  • "Joruga verhindert den Ausbruch von Tollwut."
  • "Die Jorugawurzel muß zubereitet werden, dann ergibt sie ein gutes Mittel gegen Tollwut."
  • "Vierblättrige Einbeere ist ein kräftiges Heilmittel. Die Beeren können sogar roh gegessen werden."
  • "Für einen Zaubertrank benötigt Ihr auf jeden Fall Kairan!"
  • "Wozu Thonnys gut sein soll, habe ich noch nie begriffen, aber die Zauberer zahlen einen guten Preis dafür."
  • "Für ein gutes Expurgicum benötigt Ihr Shurinknolle."
  • "Donf ist ein starkes Heilmittel gegen Krankheiten verschiedener Art."
  • "All Ding ist Gift; allein die Dosis macht, ob es wohl tut oder wehe, sage ich immer."
  • "In viele Heiltränke gehört Tarnele."
  • "Olginwurz ist schon eine tolle Pflanze; man muß sie nur erst einkochen, damit sie wirkt."
  • "Eine Paste aus Atmon verbessert die körperlichen Fertigkeiten."
  • "Für ein gutes Elixier braucht man Finage."
  • "Finage wirkt positiv bei allgemeiner Schwäche."
  • "Ilmenblatt ist ein leichtes Rauschmittel."
Waffen
  • "Es ist leider so, daß die wirkungsvollsten Waffen auch die unhandlichsten sind."
  • "Bei Äxten könnt Ihr so viel Rüstung tragen, wie Ihr wollt; bei diesen Dingern stört sie kaum."
  • "Bei manchen Waffen hilft ein Dolch in der Linken; man pariert gleich viel einfacher."
  • "Immer gut pflegen, sage ich immer, dann hat man mehr Freude an seinem guten Schwert."
  • "Ich finde, es geht nichts über ein treues Schwert."
  • "Schwerter und Äxte sind doch nur etwas für plumpe Haudraufs; gegen die Eleganz eines Degens wird jeder Schwertführer blaß."
  • "Manchmal ist es besser, eine weniger wirkungsvolle Waffe zu wählen, weil damit das Parieren leichter fällt. So ist beispielsweise das Parieren mit einer Axt schon generell schwierig, gegen einen Morgenstern wird es fast unmöglich."
  • "Je stärker man ist, desto mehr bewirkt eine Waffe. Dies macht sich aber bei mannigfaltigen Waffen unterschiedlich schnell bemerkbar."
  • "Nicht jeder darf jede beliebige Waffe führen. Die meisten der besonders Wirkungsvollen sind den Absolventen einer Kriegerakademie vorbehalten."
  • "Am besten ist es, eine Waffe zu wählen, in deren Handhabung man geübt ist, so hat es wenig Sinn, einen Streitkolben zu benutzen, wenn man im Führen von Stichwaffen wesentlich bewanderter als in der Handhabung stumpfer Hiebwaffen ist. Dieses Manko wird nur selten durch die grössere Durchschlagskraft einer anderen Waffe wettgemacht."
  • "Es geht nichts über Zwergenstahl."
  • "Ein Kurzschwert kann man wie einen Dolch handhaben."
  • "Ein Tuzakmesser heißt zwar Messer, ist in Wahrheit aber eines der elegantesten und tödlichsten Schwerter. Allerdings muß man es zweihändig führen."
  • "Ein Kriegshammer ist eine gewaltige Waffe, die man aber mit beiden Händen fest packen muß."
  • "Wenn es gegen Tiere geht, nehmt einen Schild in die Linke. Glaubt mir, Ihr lebt dann länger."
Krankheiten
  • "Fieber bekämpft man am besten mit Belmart."
  • "Achtet auf Wundfieber; es ist nur schwer zu heilen."
  • "Nehmt Euch in acht vor brackigem Wasser; es macht auch Eure Körpersäfte brackig."
  • "Das ist das übelste an diesen Orks: Daß sie ihre Waffen nicht sauber halten. Es sind schon mehr an Wundfieber gestorben, als an ihren Klingen."
  • "Das beste bei Krankheiten ist ein Heiler und viel Ruhe."
  • "Nehmt Olginwurz, reinigt Eure Wunden gut und betet zu Peraine, dann habt Ihr nichts zu befürchten."
  • "Zombies und Mumien können gefährliche Krankheiten übertragen."
  • "Einen Dumpfschädel holt man sich schneller, als man denkt."
  • "Aus dem Dumpfschädel kann sich schnell die blaue Keuche entwickeln!"
  • "Die Paralyse ist eine gefährliche Krankheit - da hilft nur Donf!"
Gifte
  • "Wenn es Euch einmal richtig erwischt hat, könnt Ihr es auch mal mit Zauberei versuchen."
  • "Olginwurz - und Euch kann einige Tage nichts mehr passieren."
  • "Ihr könnt Menchal nehmen, das hilft etwas."
  • "Manche Gifte bringen einen um, aber das sind die wenigsten. Wenn man aber verwundet ist..."
  • "Da seid Ihr bei mir an der falschen Adresse."
  • "Gottloses Alchimistengebräu, damit will ich nichts zu tun haben."
  • "Belmart ist ein potentes Mittel gegen einige Gifte."
  • "Shurinknolle ist die Basis für viele Waffengifte."
Schmiedekunst
  • "Ihr seht mir nicht so aus, als würdet Ihr etwas davon verstehen."
  • "Damals, als es guten Stahl gab, da waren noch Dinge möglich. Heute ist das doch alles Pfusch."
  • "Das ist keine Kunst, sondern ein Handwerk, und zwar ein besonderes!"
  • "Am wirkungsvollsten ist eine auf sich persönlich abgestimmte Waffe."
Jagd
  • "Legt Euch nicht mit einem gereizten Nashorn an!"
  • "Karene sind leichte Beute."
  • "Ein Hirsch ist eines wahren Jägers würdig!"
  • "Auerochsen können sich im Wald verstecken."
  • "Ein wütender Keiler ist ein gefährlicher Gegner."
  • "Vorsicht vor tollwütigen Tieren!"
Praios
  • "Praios erklärt sich nicht - er ist!"
  • "Ihr wollt doch nicht etwa andeuten, Ihr wäret Euch unklar über den Herrn!"
  • "Nichts wird je den Lauf der Sonne aufhalten."
  • "Wenn Ihr seinen Segen wollt - erweist Euch einfach würdig."
Rondra
  • "Rondra ist die Göttin des Sturmes und des Krieges."
  • "Das Schwert der Rondra ist die reinigende Kraft, die die Welt von allem Übel säubert!"
  • "Rondra ist die Schutzgöttin aller Krieger und Kämpfer."
  • "Das der Rondra geweihte Tier ist die brüllende Löwin."
Efferd
  • "Efferd ist der Schutzgott der Seefahrer, der Fischer und vieler Hafenstädte!"
  • "Efferd nimmt häufig die Gestalt eines riesigen Delphins an!"
  • "Efferd ist das Leben und die Ewigkeit - der Gott des Wassers!"
  • "Efferd ist der Herr des Regens, wodurch ihm auch in vielen Wüstengebieten Verehrung zuteil wird."
Travia
  • "Es ist Travias besonderes Anliegen, daß die Geister der Toten über die Lebenden wachen, sie beschützen und leiten!"
  • "Die reinen Rahjagelüste können doch gar nicht zu echter Freude führen."
  • "Wenn Ihr Gastfreundschaft genießen wollt, dann gebt sie vorher."
  • "Travia gilt als besonders liebevoll und mild, aber sie verfolgt alle Frevler mit unerbittlicher Hartnäckigkeit!"
Boron
  • "Er befreite den Menschen nicht nur von der Bürde der Unsterblichkeit, er schenkte ihm auch den süßen Schlaf und das Vergessen!"
  • "Boron ist der Gott des Todes, des Schlafens und des Vergessens!"
  • "Sein Symbol ist der Rabe auf einem zerbrochenen Rad!"
  • "Ihr werdet Ihm noch früh genug gegenübertreten."
Hesinde
  • "Der Verstand ist die schärfste aller Waffen."
  • "Niemand, der noch denken kann, ist wirklich Hesindeverlassen."
  • "Sie brachte den Sterblichen die Sprache, die Schrift und den Einblick in das Wesen der sechs Elemente!"
  • "Alle Tieropfer werden von Ihr zurückgewiesen!"
Firun
  • "Der Winter ist nicht grausam - er ist gerecht."
  • "Erfahrt Ihn selbst!"
  • "Viele Worte verschrecken das Wild."
  • "Er ist der Gott des Winters und der Jagd!"
Tsa
  • "Wäre sie nicht, könntet Ihr nicht fragen."
  • "Auch die Orken sind Ihr Werk - vergesst das nicht!"
  • "Seht Sie einfach in allem, was lebt - und Ihr habt Ihr Genüge getan."
  • "An Euren Händen klebt zuviel Blut, um Ihr zu gefallen."
Phex
  • "Die Macht des Praios überstrahlt alles, doch die Nacht ist oft länger, als der Tag."
  • "Viele glauben, ohne den vermeintlich schwächsten unter den Zwölfen auszukommen, aber sie irren sich."
  • "Was immer die unsichtbaren Hände des Gottes und seiner Diener an sich nehmen, ist dazu bestimmt, den Himmel zu schmücken!"
  • "Schwere Zeiten, goldene Zeiten; es hängt nur von Euch ab."
Peraine
  • "Nur Sie vermag alle Not zu lindern."
  • "Ich weiß, daß Ihr Ihr Werk benutzt; würdigt es auch entsprechend."
  • "Wollt Ihr vor Krankheiten verschont bleiben - opfert der Göttin!"
  • "So wie Sie, so soll auch der Gläubige das Leben hüten und beschützen!"
Ingerimm
  • "Lest einmal in der Mythologie der Zwerge nach; es lohnt sich."
  • "Was wäre der Herd ohne Feuer? Was die Welt ohne Berge? Und was ein Krieger ohne scharfen Stahl?"
  • "Ehret das Feuer, sonst werdet Ihr einmal ohne es auskommen müssen."
  • "Es kann doch kein Zufall sein, daß man Feuer aus Stahl schlägt."
Rahja
  • "Nicht alles ist schön, aber in allem ist etwas schönes. Ihr müßt nur darauf achten."
  • "Wenn Ihr nur alles, was Ihr macht, aus vollem Herzen macht, kann Euch nichts geschehen."
  • "Viele Götter kümmern sich um unser Wohl, aber nur Rahja um das, was wir wirklich wollen!"
  • "Sie gewährt auch Paaren Schutz, die ohne eheliches Band zueinander gefunden haben!"
Swafnir
  • "Swafnir ist der Beschützer der Thorwaler!"
  • "Er ist der Sohn von Rondra und Efferd!"
  • "Als riesenhafter Wal streift er durch das Meer der sieben Winde!"
  • "Swafnirs Symbol ist ein riesiger, grauweißer Pottwal!"
Ifirn
  • "Fragt die Tochter, wenn Euch der Vater verschlossen bleibt."
  • "Auch der Winter kann lächeln, man muß es nur sehen wollen."
  • "Die Menschen beten oft zu Ihr, da sie als einzige den grimmigen Gott milde stimmen kann!"
  • "Sie hat das warme Wesen ihrer sterblichen Mutter und liebt die Menschen mehr als jeder andere Gott!"
Wetter
  • "Wir haben schon Wettermacher aus dem Regenwald kommen lassen, aber das nutzt alles nichts."
  • "Vom einen auf den anderen Tag kann das Wetter umschlagen, und selbst begnadeten Hellsehern kann man nicht trauen, wenn sie etwas über das Wetter erzählen."
  • "Früher gab es wenigstens noch richtige Jahreszeiten, aber der letzte Sommer, das war doch kein Sommer!"
  • "Schlimm, nicht wahr?!"
  • "Gutes Wetter, da hoffe ich schon lange nicht mehr drauf."
  • "Laßt uns lieber das Thema wechseln."
  • "Wozu noch große Worte verlieren?!"
  • "Wetter! Wetter! Alle reden nur vom Wetter!"
Unterkunft
  • "Nicht, daß ich etwas gegen Fremde habe, aber mein Haus ist leider zu klein, um Gäste darin unterbringen zu können."
  • "Meine bescheidene Hütte reicht gerade für mich und meine Familie - schaut Euch doch einfach nach einer Herberge um."
  • "Ein Dach über dem Kopf ist Gold wert! Ich kann Euch da nicht helfen."
  • "Für eine Reisegruppe Eurer Größe bietet sich einen Herberge an. Da müßtet Ihr Euch einfach im Ort umhören."
  • "Vielleicht findet Ihr im Ort jemanden, der Euch für einen Nacht im Stall Unterkunft gewährt."
  • "Eine Unterkunft solltet Ihr Euch schon besorgen - es kann in dieser Gegend nachts sehr kalt werden, da ist ein gemütliches Bett der Übernachtung im Freien allemal vorzuziehen."
  • "Wenn Ihr keine Herberge findet, solltet Ihr mal in einer Taverne nachfragen, gegen gutes Geld stellt ein Wirt bisweilen sogar das eigene Bett zur Verfügung."
  • "Hier ist es schwer etwas zu finden, nicht wahr?! Ich predige ja schon immer, daß ein oder zwei Herbergen für unseren Ort sicherlich von Nutzen wären."
Essen & Trinken
  • "Wenn Ihr betteln wollt, geht woanders hin, ich habe selbst nicht genug."
  • "Leider kann ich Euch von dem bißchen, das mir bleibt, nichts abgeben."
  • "Versucht es lieber in einer Taverne oder Herberge!"
  • "Das ist nun wirklich nicht das passende Thema für diesen Ort."
  • "Mir scheint, mit Euren Waffen solltet Ihr Euch in den Wäldern etwas beschaffen können. Ob Ork oder Bär, geröstet sind sie alle gleich!"
  • "Ihr seht nicht so aus, als könntet Ihr Euch nicht selbst versorgen."
  • "Ora et labora. Wer arbeitet, der hat - den Göttern sei Dank - auch stets zu essen."
  • "Wo Blumen und Wälder grünen, dort werdet Ihr finden, wonach Euch gelüstet."
Reisen
  • "Bevor man sich auf eine Reise begibt, sollte man die passende Ausrüstung und genügend Proviant besorgen."
  • "So komfortabel wie in anderen Gegenden ist das Reisen in den nördlichen Landen nicht, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg."
  • "Früher bin ich viel gereist, aber heute wollen die Beine nicht mehr so."
  • "Beim Reisen ist es wichtig, das Wetter im Auge zu behalten."
  • "Reisen? Zu diesem Thema kann ich Euch mangels eigener Erfahrung nichts sagen."
  • "Ja, wo wollt Ihr denn bloß hin, wo doch überall die Orks lauern. Also Reisen kann man da nicht so einfach."
  • "Bevor Ihr einfach so loszieht, solltet Ihr Euch nach dem Weg erkundigen."
  • "Reisen? Was habe ich davon? Es lungert doch allerorten nur übles Volk am Wegesrand. Nein, nein - da bleibe ich lieber in meinem Städtchen."

Übernommen aus Kunars Reiseführer

Verwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH.
Copyright © 2007 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte.
Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an webmaster[at]crystals-dsa-foren[punkt]de.

This site is powered by e107, which is released under the terms of the GNU GPL License.