DSA 2: Krankheiten und Vergiftungen

Krankheiten und Vergiftungen

Die meisten Beschwerden können von Ihren heilkundigen Helden selbst behandelt werden. Es ist von Vorteil, zwei Heiler in der Gruppe zu haben, da auch ein Heiler mal krank bzw. vergiftet wird. Bis auf Paralyse sind alle Krankheiten ansteckend! Blaue Keuche und Wundfieber sind nur durch professionelle Heiler heilbar (in Kvirasim, Lowangen und Tjolmar sind die Besten). Meiden Sie unbedingt den Quacksalber in Gashok! Der ist nicht nur verdammt teuer, sondern auch unfähig.

Bei Dumpfschädel reicht es aus, wenn der Heilkundige ein Kraut aus der Liste dabei hat. Bei Schlachtfeldfieber müssen beide Kräuter vorhanden sein.


Behalten Sie stets den Gesichtsausdruck Ihrer Helden im Auge. Schauen sie nicht mehr fröhlich drein, liegt eine Krankheit oder Vergiftung vor!


Vergiftungen treten nicht so häufig auf. Meist nur nach Kämpfen mit Spinnen oder wenn Sie sich an giftigen Dornen stechen (Pflanzenkübel im Tempel des Namenlosen). Wenn Sie noch die Flaschen Gegengift aus der "Schicksalsklinge" dabei haben, kein Problem. Falls nicht, können Sie sich mit dem Klarum Purum-Spruch behelfen. Gegengift ist nicht käuflich erwerbbar, und die Möglichkeit, bei Heilern einzukaufen, haben Sie erst im 3. Teil der Nordlandtrilogie. Ein Rezept für Gegengift gibt es erst in "Schatten über Riva".


Alternativ dazu können Sie bei Krankheiten und Vergiftungen auf göttliche Heilung hoffen. Die Tempel der Göttin Peraine stehen in Kvirasim und Lowangen.

Oder Sie kaufen sich beim Kräuterhändler eine Flasche Anti-Krankheitselixier. Bei Gerlanje in Gashok sehr günstig zu kaufen.


Wichtig: Schlägt eine Talentheilung wegen niedrigen Talentwerten fehl, können Sie den Patienten erst nach 24 Stunden erneut behandeln. Um der Blauen Keuche vorzubeugen, schaffen Sie ihn zum Heiler oder in den Peraine-Tempel oder verabreichen Sie ihm das Anti-Krankheitselixier.


Krankheit Symptome Nötige Kräuter Talentheilung möglich?
Dumpfschädel Der Kopf ist wie in Watte gepackt, der Patient fühlt sich müde und matt - Nach ausgiebigen Wanderungen in feuchtkalten Gebieten, langen Aufenthalten im Wasser oder fehlender Kleidung. Bei uns besser bekannt als Erkältung. Bei aktiviertem Sound wird Ihnen der Held seine Krankheit mit Niesen bekunden Belmart, Donf, Finage, Joruga, Tarnele, Menchal, Olginwurz, Einbeere, Wirselkraut Ja
Blaue Keuche Starke Schmerzen im Brustkorb plus starkem Fieber - tritt nur als Folgeerkrankung von Dumpfschädel auf, wenn Sie den Patienten nicht frühzeitig behandelt haben. Ähnelt unserer Lungenentzündung Nein
Paralyse Starrer Blick und Bewegungsunfähigkeit - Untote und übermächtige Gegner können diesen Zustand hervorrufen Donf Ja
Schlachtfeldfieber Fieber und Leibschmerzen, gelbe Lippenfärbung - Häufige Krankheit bei Elfen Gulmond + Joruga Ja
Tollwut Wirrer Blick, Schaum vor dem Mund und im fortgeschrittenen Stadium Tobsuchtsanfälle + Steigerung der Eigenschaft JZ - typische Krankheit nach Kämpfen mit Tieren Joruga Ja
Wundfieber Entzündete und eiternde Wunde - wenn der Gegner verschmutzte oder rostige Waffen gegen Sie verwendet hat, ist dies die logische Krankheit daraus Nein
Frostschäden Den Patienten plagen Schüttelfrostattacken und Frostbeulen - meist im Winter hervorgerufen durch fehlenden Schlafsack & ohne Winterkleidung. Barfuß sollte man auch nicht herumlaufen! Wirselkraut Ja

Verwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH.
Copyright © 2007 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte.
Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an webmaster[at]crystals-dsa-foren[punkt]de.

This site is powered by e107, which is released under the terms of the GNU GPL License.