DSA 3: Allgemeine Tipps und Tricks eines erfahrenen DSA-Spielers ;-)

Allgemeine Tipps und Tricks eines erfahrenen DSA-Spielers


- Das beste Hotel für Sie ist die Riva-Stube neben dem Phex-Tempel auf dem Marktplatz. Die zentrale Lage zum Spielgeschehen sowie die unmittelbar gelegene Straßenlaterne des Tempels macht diesen Gasthof auch nachts attraktiv. Thorgrim wohnt auch in der Nähe und das neue Hauptquartier der Gilde erreicht man am zweitschnellsten über den Geheimgang des Phex-Geweihten. Entlassen Sie Thorgrim im Phex-Tempel, bevor Sie in der Riva-Stube essen oder übernachten. Der Zwerg kann das auch bei sich zuhause machen und kostet Sie somit kein Geld.


- Verzichten Sie auf das Brauen von Tränken und kaufen Sie sie fertig beim Kräuterhändler oder Heiler. Ihr Alchimist wird dennoch nicht drum herumkommen, wenigstens 2 Anti-Hypnotika herzustellen. Um Astralpunkte nachzutanken, ist es billiger, die Helden meditieren zu lassen. Geben Sie Elfen, Druiden und Hexen dafür 1 Thonnysblüte in den Rucksack, die Sie z.B. draußen im Umland finden können


- Achten Sie stets darauf, dass Ihr heilkundiger Held alle wichtigen Kräuter in ausreichender Menge mit sich führt, um die geläufigsten Krankheiten zu behandeln (siehe Krankheiten). Sie finden im Umland Rivas bei den Wäldchen genügend Kräuter kostenlos sowie bei Ihren Abenteuern. Empfehlenswert ist das Anti-Krankheitselixier und das Gegengift, wenn Sie lieber aus der Flasche trinken


- Falls Sie nicht wissen, wohin mit Ihrem ganzen Geld, lassen Sie Ihre Helden immer in den teuren Suiten der Herbergen logieren, das erhöht die Regeneration besser als im Schlafsaal und das Brauen von Tränken gelingt auch besser, da der Alchimist seine Ruhe dabei hat


- Das Steigern der MR auf utopische Werte mittels Belmart oder Menchal ist in Riva nicht mehr möglich, wie Sie es z.B. aus "Sternenschweif" her kannten. Ein Held darf zwar unbegrenzt Blätter zu sich nehmen, aber die gewünschte Wirkung wird nur mit dem ersten Blatt erzielt


- Wenn Sie sich in der Stadt durchfragen wollen, können Sie das täglich zwischen 8 - 18 Uhr tun. Die Bewohner Rivas gehen anschließend ihrem Privatleben nach und sind erst am nächsten Morgen wieder ansprechbar. Ausnahmen sind die Tempel-Geweihten, die Heilerin Quenya Sternenstaub (nachts mit Preisaufschlag) und alle Besitzer/-innen der Herbergen. Diese sind jederzeit für Sie da. Tavernen haben ihre eigenen Geschäftszeiten.


- Fragen Sie ruhig jedes Fragewort mehrmals. Die meisten Personen, speziell Tarik, erzählen Ihnen dann noch etwas mehr zu einem Thema. Notieren Sie sich wichtige Informationen im Tagebuch, da Sie die Antwort von der entsprechenden Person nur einmal bekommen. Bei nochmaliger Nachfrage, bspw. am nächsten Tag, wird Ihnen nur noch mit Ahnungslosigkeit begegnet, da sie Ihnen bereits alles gesagt haben, was sie wussten


- Und die wichtigste Regel überhaupt: SPEICHERN Sie immer ab, wenn Sie was Interessantes gefunden oder geschafft haben bzw. wenn irgendwas Wichtiges ansteht! Das erspart viel Nerven und sichert die Motivation!


Verwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH.
Copyright © 2007 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte.
Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an webmaster[at]crystals-dsa-foren[punkt]de.

This site is powered by e107, which is released under the terms of the GNU GPL License.